entwürfe

lieber s.

so allmählich sollte ich wohl auch etwas von mir preisgeben. du hast mir schon soviele dinge erzählt. (auch solche die ich vllt gar nicht wissen wollte) warum erzählst du mir das alles? weil du mir vertraust? jetzt schon? woher kannst du denn wissen, dass ich vertrauensvoll mit deinen geheimnissen umgehe? okay du kannst es nicht wissen. du gibst mir einfach so einen vertrauensvorschuss mit. ich bin schon echt ne feige sau. ich bin son sicherheitstyp. ich will immer auf der sicheren seite bleiben. aber liebe ist nun mal ein risiko. klar ich hab einige schlechte erfahrungen gemacht. aber versuch auch dich an die guten erfahrungen zu erinnern. 

ich denke immer, dass ich son unheimlich offener mensch bin, der alles von sich preisgibt. aber grade denk ich genauer darüber nach und stelle fest, dass das gar nicht stimmt.

 

mann mann, du gibst mir ganz schön zu denken^^ da denk ich jetzt schon seit zwei stunden drüber nach wie ich eig so bin. hab dabei festgestellt, dass ich n ziemlich schräges selbstbild hab. ich bin absolute perfektionistin. 

 

du hast ja neulich schon mal erwähnt, dass ich oft eher an andere denke als an mich. blöderweise geht das so tief, dass ich früher ständig darüber nachgedacht hab, was andere von mir halten. und im lauf der zeit hab ich mir irgwie angewöhnt nur noch dinge zu tun und zu sagen, die ich auch rechtfertigen kann, wenn jemand mir nen vorwurf draus macht. also bin ich quasi immer in der position dass ich mich wehren kann. das funktioniert meistens auch ganz gut, aber halt nicht immer. meistens kommt alle paar wochen dann mal alles raus, was ich eigentlich gern gemacht hätte. dann kanns passieren ich besauf mich total oder zieh mich n paar tage lang total zurück und ertrinke fast in meinem selbstmitleid.

12.1.12 22:44

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen