...

so heute abend ist es also soweit. der tag, vor dem ich seit eineinhalb jahren angst habe. und je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr verstricke ich mich in meinen eigenen käfig aus wildesten fantasien. ich verkrieche mich immer mehr in meiner illusion davon, was alle von mir denken, ohne es auf wahrheitsgehalt zu überprüfen. dabei ist es nicht so schweren. dafür, dass ich so ne angst habe, gehts mi heute ziemlich gut. ich habe sehr viele klare momente und hol mich immer wieder raus aus meinem käfig. und dabei wird mir klar, dass es viel einfacher ist, anzurufen und nachzufragen, warum er so spät ist, als dazusitzen und sich darin zu verstricken, warum er zu spät sein könnte. und wenn man anruft, kommt dabei raus, dass er grade aufn weg ist, also kein grund zur sorge. geschafft!!!! also auf einen schönen abend!

27.12.10 21:35

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen